Freiwillige Feuerwehr Würselen
HeadLogo
FFW > Neuigkeit

Umfangreiche Nachlöscharbeiten nach Brand einer Abfallpresse

Die Feuerwehr Würselen wurde am Donnerstagnachmittag gegen 14.15 Uhr zu einem Betrieb an der St. Jobser Straße im Gewerbegebiet „Aachener Kreuz“ gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang dichter Brandrauch aus einer Abfallpresse in unmittelbarer Nähe eines Gebäudetrakts.


Die Feuerwehr Würselen wurde am Donnerstagnachmittag gegen 14.15 Uhr zu einem Betrieb an der St. Jobser Straße im Gewerbegebiet „Aachener Kreuz“ gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang dichter Brandrauch aus einer Abfallpresse in unmittelbarer Nähe eines Gebäudetrakts. Sofort ging ein mit Atemschutzgeräten ausgerüsteter Trupp vor. Gleichzeitig wurde die Presse mit einer Seilwinde von dem Gebäude entfernt. Das Ablöschen der einzelnen Brandnester gestaltete sich jedoch schwierig. Unter Atemschutz musste der bereits gepresste Abfall mühselig aus der Anlage entfernt werden. Zur Hilfe eilte den Wehrleuten ein benachbartes Baulogistik- und Transportunternehmen. Spontan wurden zwei Fahrzeuge zur Verfügung gestellt. Damit konnte die Abfallpresse angehoben und der schwelende Unrat auf einer Freifläche verteilt werden. Mit einem Radlader wurde das Brandgut auseinander gezogen. Erst nach drei Stunden war der Einsatz der Kräfte der Feuerwache und des Löschzuges Broichweiden beendet.



Fotos:


Zurück

Rauchmelder
Rauchmelder

Rauchmelder retten Leben!

Frauen am Zug
Frauen am Zug