Freiwillige Feuerwehr Würselen
HeadLogo
FFW > Neuigkeit

21 Jugendliche erlangen die "Jugendflammen 2 und 3"

Zur Prüfungen für die Leistungsabzeichen „Jugendflamme 2 und 3“ machten sich 21 Mitglieder der Würselener Jugendfeuerwehr mit ihren Betreuern auf den Weg nach Simmerath. Dort trafen sich die Jugendfeuerwehren aus der Städteregion zur einheitlichen Leistungsprüfung.


Zur Prüfungen für die Leistungsabzeichen „Jugendflamme 2 und 3“ machten sich 21 Mitglieder der Würselener Jugendfeuerwehr mit ihren Betreuern auf den Weg nach Simmerath. Dort trafen sich die Jugendfeuerwehren aus der Städteregion zur einheitlichen Leistungsprüfung. Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder. Sie wird nach Alter und Ausbildungsstand in drei Stufen gegliedert.

Für die „Flamme 2“ mussten die Jugendlichen ihr Fachwissen bei der Gerätekunde und einem Löschangriff, bei dem ein „B“- und zwei „C-Rohre“ vorgenommen werden mussten, unter Beweis stellen. Weitere Bestandteile waren ein Staffellauf und Schlauchkegeln. Erfolgreiche Teilnehmer waren: Tamara Lehrheuer, Alexander Geulen, Marlon Metzen, Lenny Weber, Monique Gilleßen, Tobias Bischoff, Nils Nersinger, Till van den Eijkel, Gordon Reiners, Lucas Fuhrmann, Noah Peters und Tim Wallendahl.

Für die „Flamme 3“ mussten die Jugendlichen ebenfalls einen "Löschangriff" vortragen. Weiterhin mussten sie sich Fragen aus dem Bereich der Feuerwehr stellen und einige Situationen aus dem Bereich der „Ersten Hilfe“ meistern. Ein abgeschlossener Erste Hilfe Kurs war Voraussetzung für die Teilnahme. Bei dieser Prüfung überzeugten: Fabian Sauer, Laura Schillings, Victoria Weintrit, Timo Thiel, Karesz Zeke, Marc Ewald, Marlon Michels, Jonas Schwan und Jannik Vonhoegen.

Stadtjugendwart Frank Lüder zeigte sich begeistert über den guten Leistungsstand der Jugendlichen und bedankte sich bei den Betreuern für die gute Vorbereitung.



Fotos:


Zurück

Florianmesse der Gesamtwehr
Am Samstag, 05.05.2018 findet die Florianmesse der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Würselen um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Linden-Neusen statt. Anschließend suchen die Wehrleute das auf dem dortigen Friedhof befindliche Ehrenmal auf.
Rauchmelder
Rauchmelder

Rauchmelder retten Leben!

Frauen am Zug
Frauen am Zug