Freiwillige Feuerwehr Würselen
HeadLogo
FFW > Neuigkeit

10 vermisste Schüler gerettet

10 vermisste Schüler gerettet. Bei der Jahreshauptübung des Löschzuges Würselen-Mitte in der Sebastianusschule an der Bahnhofstraße arbeiteten Feuerwehrleute und Rettungsdienstler Hand in Hand zusammen.


Am vergangenen Samstag fand unsere Jahreshauptübung in der Sebastianusschule Bahnhofstraße 8 in Würselen statt.

Angenommene Lage: unklare Rauchentwicklung im Haus A des Schulgebäudes
Mehrere vermisste Personen.

Die Alarmierung erfolgte über die Leitstelle der StädteRegion Aachen.

Im Rahmen einer Projektwoche der Klasse 1c befanden sich noch 26 Schülerinnen und Schüler sowie 2 Lehrpersonal und der Hausmeister in der Schule.
Durch einen technischen Defekt eines Elektrogerätes kam es zu einem Brand in einem Klassenraum im 1.OG. Die Rauchentwicklung löste den im Raum montierten Rauchmelder aus. Der Hausmeister, ebenfalls im Schulgebäude, löste umgehend den Hausalarm aus und alarmierte die Feuerwehr. Die Aufsichtspersonen begangen direkt mit der geordneten Räumung des Schulgebäudes. Am Sammelplatz sollte die Vollständigkeit der Personen festgestellt werden. Dabei stellten die Aufsichtspersonen fest, dass 10 Schüler/innen fehlen.
Aufgrund der offengelassenen Klassentüre kam es zu einer Rauchausbreitung auf den Etagenflur. Dadurch war es nicht möglich, dass weder das Lehrpersonal noch der Hausmeister nach den Vermissten suchen könnten.

Alarmierte Kräfte:

Freiwillige Feuerwehr Würselen Löschzug Mitte unterstützt von der Jugendfeuerwehr,
freiwillige Feuerwehr Aachen Löschzug Verlautenheide sowie der
Rettungsdienst (DRK, Malteser Hilfsdienst Johanniter)

Eingeleitete Maßnahmen:

Beim Eintreffen der Feuerwehr drang bereits dichter Rauch aus den Fenstern des Klassenzimmers und eine Brandausbreitung auf weitere Klassenräume sowie auf den Dachstuhl des Gebäudes war nicht mehr auszuschließen.
Der ersteintreffende Einheitsführer, Ulrich Grossmann, übernimmt die Einsatzleitung. Wichtige Informationen erhielt er von der Schulleitung und dem Hausmeister, von denen er auch über die Anzahl der Vermissten informiert wird. Weitere Infos erhält der Einsatzleiter aus den Feuerwehrplänen.
Unterstützung bei der Erkundung erhält der Einsatzleiter von Andreas Scholand, der die Führung des Zuges Mitte übernimmt und Dirk Zirbes als Einheitsführer des Zuges Verlautenheide. Aufgrund der Erkundungsergebnisse und der Entwicklung des Brandes entschließt sich der Einsatzleiter zwei Abschnitte zu bilden.

Abschnitt 1: Menschenrettung/ Brandbekämpfung (Innenangriff)
Abschnitt 2: Brandbekämpfung (Außenangriff) und Riegelstellung

Der mit der Feuerwehr alarmierte Rettungsdienst richtet eine Verletztensammelstelle ein.
An der Übung haben mehr als 100 Kräfte aus Feuerwehr und Rettungsdienst
teilgenommen.
Es handelt sich hier um ausschließlich ehrenamtliche Kräfte.



Fotos:


Zurück

Rauchmelder
Rauchmelder

Rauchmelder retten Leben!

Frauen am Zug
Frauen am Zug