Freiwillige Feuerwehr Würselen
HeadLogo
FFW > Neuigkeit

Gut besuchter Tag der offenen Türe beim Löschzug Broichweiden

Der Löschzug Broichweiden hatte seine Tore weit geöffnet und den ganzen Tag über nutzten viele Gäste – auch über die Ortsgrenzen hinaus- die Gelegenheit, einmal hinter die Kulissen einer Freiwilligen Feuerwehr zu schauen. Dazu war die Eschweiler Straße an diesem Tag für den Verkehr gesperrt worden.


Der Löschzug Broichweiden hatte seine Tore weit geöffnet und den ganzen Tag über nutzten viele Gäste – auch über die Ortsgrenzen hinaus- die Gelegenheit, einmal hinter die Kulissen einer Freiwilligen Feuerwehr zu schauen. Dazu war die Eschweiler Straße an diesem Tag für den Verkehr gesperrt worden. Bei der Fahrzeugausstellung waren neben den eigenen Löschfahrzeugen auch Spezialfahrzeuge wie der Einsatzleitwagen und ein Fahrzeug zur Dekontamination sowie ein Erkunderwagen zur Messung von Gefahrstoffen der Städteregion ausgestellt. Aus Stolberg war ein nagelneues Tanklöschfahrzeug mit 4.000 Liter Löschwassertank ausgestellt. Außerdem zog ein mobiler Großlüfter der Betriebsfeuerwehr Continental die Blicke auf sich. Der Löschzug stellte bei verschiedenen Übungen in den Bereichen Absturzsicherung, Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung sowie bei einem Gefahrguteinsatz seinen guten Leistungsstand unter Beweis. Den rettungsdienstlichen Part hatten die Malteser aus Würselen übernommen. Die Übungen wurden durch Löschzugführer Ralf Jüsgens kommentiert. Nach den Übungen bestand für die zahlreichen Zuschauer die Gelegenheit, unter fachmännischer Anleitung der Wehrleute selber Hand anzulegen und die Gerätschaften zu testen. Auch ein Überschlagsimulator stand für mutige Besucher bereit. Prävention wurde beim Tag der offenen Türe groß geschrieben: So konnte an einem „Rauchhaus“ das richtige Verhalten im Brandfalle realistisch gezeigt werden. Dabei durfte auch ein Infostand über Rauchmelder nicht fehlen. Was passiert, wenn man brennendes Fett mit Wasser löscht, wurde ebenfalls eindrucksvoll demonstriert. Der Umgang mit Feuerlöschern konnte ebenfalls von Groß und Klein geübt werden. Die Jugendfeuerwehr löschte ein brennendes Holzhaus. Unterstützung erhielten sie dabei von der vor zwei Jahren gegründeten Kinderfeuerwehr „Löschzwerge“.  Bei einer „Modenschau“ zeigten die Wehrleute die verschiedenen Arten ihrer Einsatzbekleidung. Für die kleinen Gäste gab es neben einem Schminkstand auch die obligatorischen Rundfahrten mit einem Löschfahrzeug. Kurt Dobadka stellte einige Helme und Mützen aus ganz Europa aus, während Klaus Wertz die letzten Jahre der Jugend und aktiven Wehr in Bild und Ton präsentierte. Für das leibliche Wohl war mit Grill- und Getränkestand sowie einer Cafeteria bestens gesorgt.



Fotos:


Zurück

Rauchmelder
Rauchmelder

Rauchmelder retten Leben!

Frauen am Zug
Frauen am Zug