Freiwillige Feuerwehr Würselen
HeadLogo
FFW > Neuigkeit

Fünf Einsätze der Feuerwehr zum Jahreswechsel

Einen eher ruhigen Jahreswechsel verlebten die Wehrleute in Würselen. Sie mussten insgesamt zu fünf Einsätzen ausrücken.


Einen eher ruhigen Jahreswechsel verlebten die Wehrleute in Würselen. Sie mussten insgesamt zu fünf Einsätzen ausrücken. Am frühen Morgen des Silvestertages löste die automatische Brandmeldeanlage einer Betriebes in Bardenberg aus. Vor Ort konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen Fehlalarm,  sodass die Kräfte der hauptamtlichen Wache und der ehrenamtlichen Löschzüge Bardenberg, Würselen-Mitte und Broichweiden nach kurzer Zeit wieder einrücken konnten.

Gegen 14.00 Uhr wurde auf der Krefelder Straße kurz vor der Kreuzung Birk ein abgebrochener Ast gemeldet. Über die Drehleiter wurde das Astwerk entfernt. Um 17.19 Uhr meldeten die Herzogenrather Kollegen eine Ölspur, die von Kohlscheid Richtung Schweilbacher Straße führte. Die Verunreinigung der Fahrbahn wurde mittels Bindemittel abgestreut.

Kurz vor dem Jahreswechsel forderte ein Rettungswagen in der Kasinostraße zur Unterstützung bei dem Transport eines Patienten die Kräfte der Feuerwache an. Nach einer kurzen Verschnaufpause zum Jahreswechsel wurde um 00.52 Uhr eine brennende Mülltonne aus der Eibenstraße gemeldet. Nach kurzer Zeit war auch dieser Einsatz beendet.




Zurück

Rauchmelder
Rauchmelder

Rauchmelder retten Leben!

Frauen am Zug
Frauen am Zug